cloud-left tendril

Gästebuch

Über einen Gästebuch-Eintrag  von Ihnen würde ich mich sehr freuen.
E-Mail-Adressen werden nicht veröffentlicht.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

  • Bruno am 30.04.2018 08:23

    Liebe Tara Wera, Liebe Leser,

    Es ist eine wunderbare Sache, wenn jemand seine Arbeit mit Leidenschaft und Begeisterung tut! Ich rufe bei Wera an, sie freut sich, ich freue mich, wir vereinbaren einen spontanen Termin. Es passt zusammen. Am nächsten Tag komme ich vorbei und lasse mich vertrauensvoll in ihre unterirdischen Gemächer zu überirdischen Genüssen führen. Tara weiss was sie tut, ich lasse mich fallen und entspanne tief. Irgendwann singt im Hintergrund ein Chor das Kyrie eleison, aber da bin ich schon lange beim Gloria in excelsis!
    Irgendwann ist die gemeinsame Zeit zu Ende, ich bekomme noch ein leckeres Getränk und tauche langsam wieder in der „normalen“ Welt auf. Am liebsten würde ich gleich mal den nächsten Termin ausmachen!
    Liebe Grüße!

  • Bennett Cabotage am 02.04.2018 22:36

    Hi you have a wonderful site Thank you for sharing with us good job

    https://truelightoflife.com/angel

  • Avocado am 02.04.2018 20:07

    Ostersonntag, einsames Single-Dasein, alle verreist, niemand ruft an. Ich beschließe, sie anzurufen, wir vereinbaren eine Massage im Refugium für Ostermontag am Nachmittag.
    Zur Begrüßung ein exotischer Tee, sinnliche Gaumenverwöhnung. Ich kann die Zutaten nicht erraten, sie klärt auf: Kokos, Ananas, Gewürze. Warmer Tee, warmes Zimmer, gedämpft- verspieltes Licht, ich entkleide mich, liege auf dem Bauch.
    Ein Gong-Schlag, der lange nachklingt, dann indische Musik. Als ob sie die geschliffenen Töne der indischen Holzflöte mit ihren virtuosen Fingern auf meine Haut, die Beine, den Rücken malt. In unzähligen Klangfarben, wie auch die Melismen des indischen Heilgesanges von ihr in rhythmischen Kreisen gezeichnet durch die Haut in mich dringen.
    Ich spüre ihren üppigen Körper auf mir, die mütterliche Umarmung, gleichzeitig die weichen Brüste der Geliebten an meinen Rücken schmiegend. Und – ihr Gewicht auf mir – fühle ich mich dazu wie Peleus, einst in der griechischen Mythologie im Kampf niedergerungen von der kriegerischen Jagdamazone Atalante. Umarmt, geliebt und auch besiegt fühle ich ein Gefühl von Frieden mich durchdringen.
    Dann auf dem Rücken liegend der rare Genuss des Blickes auf feminine Rundungen, ihre Berührungen jedoch lassen mich die Augen schließen zu lustvollem Empfangen.
    Ein aromareicher, von ihr gemixter Shake, zur Erfrischung und Verabschiedung. Ich danke Tara Wera für das schöne Erlebnis.
    Auf der Straße zurück könnte ich lachen, weinen, tanzen. Bald überlege ich, ob ich heute noch etwas für die Arbeit morgen vorbereiten muss. Das Leben wie immer, nur ein jetzt ein bisschen schöner.

  • Thomas am 26.02.2018 08:12

    Liebe Wera,

    lange hatte ich überlegt, Dich zu besuchen. Da ich letzte Woche endlich mal in Deiner Nähe war, haben wir einen Termin vereinbart.

    Ich war sehr gespannt auf Dich, denn Du vermittelst auf Deiner Website einen unglaublich sympathischen und vor allem empathischen Eindruck von Deiner Person.
    Und ich wurde nicht getäuscht und vor allen Dingen NICHT enttäuscht. Es war eine wundervolle Zeit mit Dir mit vielen sehr schönen Eindrücken. Es war entspannend und gleichzeitig sehr erregend und spannend.

    Ich Danke Dir vielmals für diese wunderschönen Stunden und ich werde Dich sobald wie möglich wieder besuchen.

    Liebe Grüße
    T.

  • TimothyRet am 08.02.2018 20:42

    very good post, i certainly love this web site, keep on it http://hellowh983mm.com

  • Hans-Jörg am 26.01.2018 16:53

    Ich bin zwar nur ein Internetgast, aber allein schon die Gestaltung der Webseite zeugt von Mensch- und Sinnlichkeit.
    Stress und Berührungsdefizit setzen mir im Alltag zu…aber nun bin ich hier gelandet und erstmal begeistert.
    Von Marburg aus ist Frankfurt gut zu erreichen: dann werde ich mich garantiert vorher hier melden und einen schönen Aufenthalt mit Langsamkeit genießen.
    Liebe Grüße- bitte weiter so

  • Tobias am 03.01.2018 21:48

    Ich wollte auf dem Heimweg gar nicht die Augen aufmachen, wollte die Eindrücke noch eine Weile im Kopf behalten und nachspüren. Es war schön, die Gedanken kommen und gehen zu sehen und in mir selbst zu versinken. Ich habe mich gefühlt wie ein Gummibärchen 🙂 danke für diese kurzweilige und angenehme Reise! LG

  • Art am 22.11.2017 17:35

    Es gibt Begegnungen im Leben, die scheinen schicksalhaft. Eine solche haben wir heute erlebt. Ein Gefühl grenzenloser Freude, Hingabe und Lust. Aber auch der Gedanke, dass es sich lohnt Vertrauen zu wagen, weil Grenzenlosigkeit nun einfach keine Grenzen verträgt.

    Art

  • Rolf am 08.07.2017 19:51

    Liebe Tara Wera, heute Morgen fehlten mir noch die Worte so recht.
    Das Erlebnis war für mich einfach genial, ich fühle mich wie neu geboren, bin noch gar nicht am Boden angekommen, bin noch am wandeln, es war eines der bedeutenden Erlebnisse, wenn nicht sogar das Bedeutenste.
    Ja, du hast meine Seele berührt! Man muss es erlebt haben um es zu verstehen, ich werde wieder kommen, das ist ein versprechen.
    Vielen, vielen Dank, du bist schon eine außergewöhnliche, bemerkenswerte Frau, ich danke dir!

    Rolf

  • Matthew am 06.07.2017 09:20

    Ruhe, Leidenschaft, Liebe, Erotik und Entspannung. Das sind die Wörter diese Massage zu beschreiben. Alle diese Gefühle verweben sich in Taras magischen Raum. Ich war in einer neuen Dimension und es hat mir sehr gefallen. Ich kann noch immer Tara auf meiner Haut fühlen. Das ist Wahnsinn! Ich empfehle jedem den Besuch bei Tantra Refugium, Sie werden es nicht bereuen!